Pressevorführung

Pressevorführung am Mittwoch, den 25.01.2017, um 11.00 Uhr in der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ (ehemaliger Stasi-Kinosaal)

Morde, gar Serienmorde durfte es nach dem Selbstverständnis der DDR in einer „entwickelten sozialistischen Gesellschaft“ nicht geben. Nach offizieller Lesart waren Kapitalverbrechen gesellschaftliche Auswüchse im kapitalistischen Westen des Klassenfeindes. „Verbrechen ist dem Sozialismus wesensfremd“. Doch auch in der DDR gab es Triebtaten, Sexualdelikte, Serienmorde, und es gab eine Kriminalpolizei, die für deren Aufklärung zuständig war.

Wenn aber die Kapitalverbrechen nicht schnell genug aufgeklärt wurden oder als politisch brisant galten, dann schickte die Stasi ihre Geheimwaffe: die Spezialkommission. Ihr Auftrag: Verbrechen schnell und gründlich aufzuklären, um sie danach um so effektiver vertuschen und geheimhalten zu können. Eine Geheimpolizei, mit weitaus größeren Befugnissen ausgestattet als die Volkspolizei, von keinerlei rechtsstaatlichen Grenzen einschränkt, mit modernster Technik ausgestattet und in der Lage, auf die Logistik eines der mächtigsten Geheimdienste der Welt zugreifen zu können.

Die Dokumentation erzählt, welche Kapitalverbrechen in der DDR von den Spezialkommissionen aufgeklärt und in den meisten Fällen vertuscht wurden, ohne dass die Öffentlichkeit jemals davon erfahren hätte. Mit Hilfe von ehemaligen Volkspolizisten, Mitgliedern der Spezialkommissionen, Verbindungsoffizieren, Wissenschaftlern und Experten stellt der Film erstmalig die besondere Rolle der Spezialkommissionen bei der Aufklärung, aber auch der Geheimhaltung von Verbrechen dar. Gezeigt wird, wie sich die Einmischung der Spezialkommissionen auf die Arbeit der Kriminalpolizei und die Praxis der Verbrechensbekämpfung in der DDR insgesamt auswirkte.

„Die Spezialkommission — Geheime Mordermittlung in der DDR“, Dokumentation von Gabi Schlag, ZDF/arte, Ilona Grundmann Filmproduction, D 2016, 52 min. (Erstausstrahlung am 31. Januar 2017 um 21.45 Uhr)

Presseinformation als Download

Presseeinladung als Download