Stolpersteine

Neue STOLPERSTEINE in Leipzig am 13. Mai 2019

Bisher liegen 517 STOLPERSTEINE an 185 Orten in Leipzig. Jetzt werden 32 weitere Steine für Opfer der NS-Diktatur folgen. Vor den ehemaligen Wohnorten verfolgter und ermordeter Menschen verlegt der Kölner Bildhauer Gunter Demnig diese Erinnerungsmale ebenerdig in den Gehweg.

09:00 Uhr Dorotheenplatz 1
Ein Schülerprojekt des Erich-Zeigner-Haus e.V. ging dem Schicksal der 5-köpfigen jüdischen Familie Bleiweiss nach, die zunächst noch nach Frankreich fliehen konnte.

09:45 Uhr Gustav-Adolf-Str. 34
Helene und Isser Gutter flohen nach der Pogromnacht in die Niederlande. Nach der deutschen Besetzung wurden sie nach Sobibor deportiert und ermordet. 10.30 Uhr Rosentalgasse 2 Salo Weitz wurde im Rahmen der sog. „Polenaktion“ Ende Oktober 1938 nach Polen abgeschoben. Seine Spuren enden nach der deutschen Besetzung.

11:00 Uhr Pfaffendorfer Str. 52
Nachdem im Herbst 2017 zwei Stolpersteine für die Eheleute Kalter verlegt wurden, kommen auf Anregung der nachgeborenen Familie an den weiteren Orten Steine für die Kinder und Enkel der jüdischen Großfamilie hinzu. Von den einst 26 in Leipzig lebenden Familienmitgliedern überlebten nur sieben die Shoah. Hier wohnten Claire und Oskar Kalter mit ihren drei Kindern Manfred, Joachim und Herbert.

12:00 Uhr Schorlemmer Str. 11
Einzig Oskars jüngstem Bruder Josef Kalter mit seiner Frau Erna und den beiden kleinen Töchtern gelang 1938 die Flucht in die Schweiz.

13:00 Uhr Tschaikowskistr. 13
Frieda und Michael Hilsenrath waren die Eltern von Claire Kalter. Sie wohnten hier mit zwei Kindern. Einer ihrer Enkel war der erst kürzlich verstorbene Bestsellerautor Edgar Hilsenrath („Der Nazi & der Frisör“).

13:30 Uhr Funkenburgstr. 10
Schwester Frania mit ihrem Ehemann Kurt Peckel und dem 3-jähriger Sohn Abraham.

14.15 Uhr Humboldtstr. 12
Jette und Isidor Kalter sowie ihre Kinder Josef und Elfriede.

14:45 Uhr Humboldtstr. 27
Feiga und Jakob Kalter mit den Kindern Alexander und Sylvia.

Zu den Verlegungen begrüßen wir wieder aus dem Ausland angereiste Familienmitglieder.
Musikalische Begleitung: André Bauer (Saxophon)
Weitergehende Informationen zu den einzelnen Schicksalen können Sie auf unserer Homepage www.stolpersteine-leipzig.de nachlesen.

Zur Einladung als PDF-Datei.