App "Leipzig 1953"

Die App „Leipzig 1953“ ist Multimediaguide mit einer zweisprachigen Hörführung (Deutsch und Englisch), die über den Volksaufstand vom 17. Juni 1953 und damit über die erste Massenerhebung gegen die kommunistische Diktatur in der DDR informiert. Sie führt an 13 Originalschauplätze in Leipzig, an denen 1953 bedeutende Aktionen des Widerstandes gegen das SED-Regime stattfanden.

Angelegt als GPS-gestützter Stadtrundgang wird die zeitliche und räumliche Entwicklung des Volksaufstandes in Leipzig erlebbar. Auch hier entwickelte sich aus den anfänglichen Protesten gegen die sozialen und wirtschaftlichen Probleme in der DDR ein flächendeckender Protest, bei dem die Bürger Freiheit und Demokratie sowie die Deutsche Einheit forderten. In die Tour sind neben den 13 Ereignisorten in Leipzig drei Gedenkorte integriert, die nach der Friedlichen Revolution entstanden sind.

Ergänzt werden die Informationen in der Hörführung durch eine Vielzahl von originalen Fotos, Dokumenten, Kurzbiographien zu den Todesopfern sowie zeitgenössischem Ton- und Filmmaterial. So können sich die Nutzer sowohl tiefergehend mit den Geschehnissen auseinandersetzen als auch den Stadtwandel seit 1953 im direkten Vergleich nachvollziehen. Sechs Kapitel informieren darüber hinaus über Vorgeschichte, Entwicklung und Folgen des Aufstandes und nehmen eine historische Einordnung vor.

 

Wählen Sie den gewünschten Store, um die App herunterzuladen (Weiterleitung zum Store)

Weitere verfügbare Sprachen (innerhalb der App)

Gefördert durch