Objekt- und Fotodatenbank Online im Museum in der Runden Ecke



Inventar-Nr: 13341
Objekt: Fahne


Dienstflagge der Nationalen Volksarmee

Die Gestaltung der Dienstflagge der Nationalen Volksarmee (NVA) ist eng an die der Staatsflagge der DDR angelehnt. Wie diese trägt die Dienstflagge auf schwarz-rot-goldenem Grund das Staatswappen der DDR. Es besteht aus Hammer und Zirkel im Ährenkranz, der unten von einem schwarz-rot-gelben Band umschlungen ist. Das Wappen ist aber außerdem von einem roten Ring umschlossen, auf dem zwei Lorbeerzweige abgebildet sind. Das Dienstemblem der NVA hingegen trägt zusätzlich zwischen Staatswappen und Lorbeerkranz die Umschrift "FÜR DEN SCHUTZ DER ARBEITER-UND-BAUERN-MACHT" (vgl. dazu das Dienstemblem auf einer Urkundenmappe). Am Saum der Liekseite ist die Fahne zu einem Schafteinschub umgenäht (vgl. auch weitere Fahnen).

Da der Herstellername nicht auf einen volkseigenen Betrieb (VEB) weist, ist nicht auszuschließen, dass es sich um ein Fabrikat handelt, das erst nach 1989 produziert wurde. Möglicherweise handelt es sich bei dem Hersteller sogar um einen Nachfolger der "VEB Bandtex Pulsnitz"-Betriebe, die vor 1989 u.a. in Radebeul Fahnen für Dynamo Dresden herstellten.


Sammlung: Fahnen, Banner, Wimpel
Datierung: 1980er/90er Jahre
Hersteller: Pippig & Riemer KG
Maße: Höhe: 120 cm; Breite: 200 cm
Material: Stoff
Farbe: schwarz, rot, gelb
Verwendung: Kennzeichnung einer Personengruppe oder Diensteinheit, Propaganda





Jede Nutzung der Fotos, auch für private Zwecke, darf nur nach ausdrücklicher Zustimmung des Bürgerkomitees Leipzig e.V. bzw. des jeweiligen Fotografen erfolgen.
ausgedruckt am 22.10.2018