Objekt- und Fotodatenbank Online im Museum in der Runden Ecke



Inventar-Nr: B01793
Objekt: Miniaturbuch


Miniaturbuch "Neues Deutschland"
1946 - 1986
In gro▀er Tradition

Bei dem in braunes Leder gebundenen und im Pappschuber aufbewahrten Minibuch handelt es sich um ein Repräsentations- bzw. Erinnerungsgeschenk, das 1986 anlässlich des 40. Jahrestages des Erscheinens der ersten Ausgabe (23. April 1946) des Neuen Deutschlands (ND) herausgegeben und an einen ausgewählten Personenkreis überreicht wurde. Ein in den Schuber eingelegtes Kärtchen erinnert daran. Der Band selber ist ein in Worte und zahlreiche Schwarz-Weiß- und Farbabbildungen gefasster propagandistischer Streifzug durch die Geschichte und Entwicklung der Tageszeitung, dem Zentralorgan und Sprachrohr der SED. Den Buchdeckel zieren die in Gold und Weinrot geprägten Titel und Untertitel, den Buchdeckel das in Goldschrift und weinrot unterlegte Kürzel "ND". Auf dem weinroten Schuber hingegen ist das ND-Gebäude in Berlin-Friedrichshain abgebildet. Die Zeitung war eines der wichtigsten Propagandawerkzeuge der SED und das Leitmedium der Regierung der DDR. Sie wurde in einer Auflage von 1 Million Exemplaren vertrieben und verfügte gegenüber den anderen Tageszeitungen über ein größeres Format und eine bessere Papier- und Druckqualität. Auch heute noch wird das, sich als "sozialistische Tageszeitung" verstehende und der Partei "Die Linke" nahestehende Blatt, herausgegeben.

Obwohl international keine einheitlichen Standards für die Größe der bibliophilen Besonderheiten existieren gelten Kleinstausgaben mit Formaten unterhalb 100 x 100 mm des Buchblocks als Miniaturbücher. Geringfügige Abweichungen dieses Maßes werden auch noch akzeptiert. Um trotz ihrer geringen Größe eine gut Lesbarkeit zu garantieren und die verkleinerten Abbildungen in ihrer Wirkung nicht zu beeinträchtigen, sollte ein Format von 30 x 40 mm aber nicht unterschritten werden. In der DDR sind über 650 Titel, viele auch in mehreren Auflagen und Ausgaben, im Miniformat erschienen. Die kleinen Bände verkaufte man trotz staatlicher Subvention der Buchpreise zu einem überdurchschnittlich hohen Preis. Gründe dafür waren u.a die aufwendige handwerkliche Herstellung und der überwiegende Einsatz von Leder für die Einbände. Bei weitem überstieg aber die Nachfrage das Angebot, so dass viele der Minibücher gar nicht erst im Laden landeten. Die Händler gaben sie als so genannte "Bückware" meist direkt an Freunde, die Verwandtschaft oder Sammler weiter. Aufgrund der ständigen Devisenknappheit der DDR war ein Großteil der Ausgaben auch nur für den Export bestimmt und wurde gegen "Valuta" ausgeführt. So kamen viele Ausgaben, z.B. fast alle Erotiktitel, gar nicht erst in den Buchhandel. Für einen bestimmten Personenkreis vorgesehene interne Dienstausgaben in geringen Auflagen konnten sowieso nicht vom normalen DDR-Bürger erworben werden. Das Programm der Minibücher war vielfältig, neben Belletristik und Textsammlungen, Bildbänden, Kinderbüchern u.ä. finden sich auch viele politische Schriften, Agitationstexte und Propagandamaterialien. Bis auf wenige Ausnahmen wurden fast alle Minibücher im Grafischen Großbetrieb Offizin Andersen Nexö (OAN) in Leipzig gefertigt. Ebenso erschienen neben den Verlagsausgaben auch einige Teilauflagen unter der Verlagsangabe OAN. Verwendung fanden die Bücher auch als Geschenk oder Auszeichnung, z.B. als Generals- oder Ministerausgaben teilweise signiert oder mit Urkunde, eingelegt mit Medaillen im Etui oder in einer Schmuckkassette. Anlässlich des 40. Jahrestages des MfS im Februar 1990 sollte von Erich Mielke persönlich die dreibändige Ausgabe "Aktivisten der 1. Stunde" an einen kleinen ausgewählten Personenkreis überreicht werden. Die Auflösung des MfS verhinderte dies jedoch (vgl. alle Miniaturbücher).


Sammlung: Buch
Hersteller: Druckerei Neues Deutschland, Offizin Andersen Nexö, Graphischer Großbetrieb Leipzig
Maße: Buch: Länge: 105 mm; Breite: 73 mm; Höhe: 16 mm;
Buchblock: Länge: 100 mm; Breite: 67 mm;
Schuber: Breite: 19 mm; Höhe: 110 mm; Tiefe: 74 mm;
Blatt: Breite: 105 mm; Höhe: 75 mm
Material: Einband: Pappe, Leder,
Buchblock: Papier,
Schuber: Pappe
Farbe: Einband: braun, weinrot, gold,
Schuber: weinrot, mehrfarbig

Autor/Herausgeber: Verlag und Redaktion Neues Deutschland
Verlag: Verlag Neues Deutschland
Offizin Andersen Nex÷ Leipzig
Erscheinungsjahr: 1986
Erscheinungsort: Berlin
Auflage: 1. Auflage
Umfang: 256 S.









IMPRESSUM   |   DRUCKEN