Objekt- und Fotodatenbank Online im Museum in der Runden Ecke



Inventar-Nr: B02258
Objekt: Buch


Chronik "Jetzt oder nie - Demokratie!"
Leipziger Herbst ´89
Zeugnisse, Gespräche, Dokumente

Das als Broschur erschienene Buch "Jetzt oder nie - Demokratie!", hier in der 2. Auflage vom Mai 1990 vorliegend, wurde vom "Neuen Forum" Leipzig (Autorengruppe) herausgegeben und begründete sogleich auch die Existenz des Forum Verlags Leipzig (FVL). In dem Buch sind Dokumente, Augenzeugenberichte und Interviews sowie Zeitungsberichte zusammengestellt, welche noch einmal die Geschehnisse des "Herbst ´89" in Leipzig vergegenwärtigen als sich in der Nikolaikirche im Rahmen der Friedensgebete der Widerstand gegen das Regime der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) entzündete und der sich dann zu einem Massenprotest auf der Straße entwickelte. Dokumentiert werden die Tage vom 25. September mit der ersten großen Leipziger Montagsdemonstration, bis zum 18. November 1989, dem Tag der ersten öffentlichen Kundgebung des Forum Verlag Leipzig (FVL). Am 10. Mai 1991 wurde das Buch von der Friedrich-Ebert-Stiftung anlässlich der Preisverleihung "Das Politische Buch" mit dem Sonderpreis ausgezeichnet. Die Geschichte des Verlages begann bereits im Oktober 1989, als während der Montagsdemonstrationen ein wöchentliches Informationsblatt verteilt wurden ist, um Mitglieder und Interessierte mit den Vorstellungen der jungen Bürgerbewegung Neues Forum bekannt zu machen. Neben einem Buchverlag bzw. Buchlektorat gab es innerhalb des FVL auch einen Zeitschriftenverlag, der die erste unabhängige Wochenzeitung in der DDR, "Die Leipziger Andere Zeitung (DAZ)", herausgab. Obwohl dem Abhandlungen zum Thema Umbruch/"Wende" 1989/90, welche umfassend sowohl über die überregionalen als auch die regionalen Ereignisse berichten, wurden auch viele Berichte zur Auflösung des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) veröffentlicht. Unmittelbar nach den Besetzungen der Bezirksverwaltungen für Staatssicherheit (BVfS) durch die Bürger und der Konstituierung von Bürgerkomitees (vgl. Bürgerkomitee Leipzig) nahmen verschiedene legitimierte Arbeitsgruppen und Untersuchungsausschüsse ihre Arbeit auf und begannen mit der Auflösung des MfS und seines Nachfolgers des Amtes für Nationale Sicherheit (AfNS). Die Arbeit und die Ergebnisse der Untersuchungen während des Auflösungsprozesses in den Bezirken der DDR wurden dabei in zahlreichen Arbeits- und Abschlussberichten sowie Dokumentationen festgehalten.


Sammlung: Buch
Hersteller: IBV Satz- und Datentechnik GmbH, Berlin, Druckerei Hermann Duncker, Leipzig
Maße: Breite: 16,5 cm; Länge: 23,5 cm; Höhe: 2,6 cm
Material: Papier
Farbe: Einband: schwarz-weiß,
Aufdruck: gelb, rot

Autor/Herausgeber: Bohse, Reinhard
Sprink, Rolf
Möbius, Ameli
Kurz, Dr. Josef
Hoch, Matthias
Heise, Ulla
Hartmann, Grit
Verlag: Forum Verlag Leipzig
Erscheinungsjahr: 1990
Erscheinungsort: Leipzig
Auflage: 2. Auflage
Umfang: 352 S.








IMPRESSUM   |   DRUCKEN