Objekt- und Fotodatenbank Online im Museum in der Runden Ecke



Inventar-Nr: B02612
Objekt: Broschüre


Broschüre "Vademecum: Jelenkortörténet magyarország - Contemporary History Hungary"
Vezérfonal az archivumokhoz, kutatási intézményekhez, könyvtárakhoz, egyesületekhez, múzeumokhoz és emlékhelyekhez - A Guide to archives, research institutions, libraries, associations, museums and places of memorial

Im Jahr 2005 erschien das zweisprachige (ungarisch und englisch) Vademecum Contemporary History Hungary, welches im Auftrag der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und des Instituts für Geschichte der Ungarischen Revolution von 1956 zusammengestellt wurde. Das Schnellnachschlagewerk erfasst alle Archive, Forschungsinstitute, Bibliotheken, (zeitgeschichtlichen) Einrichtungen und Vereinigungen, Museen und Gedenkstätten die sich in Ungarn der kommunistischen Vergangenheit und ihren Folgen widmen. In der Broschur sind neben den Adressen und den Öffnungszeiten auch inhaltliche Schwerpunkte der verzeichneten Institutionen angeführt und Ansprechpartner benannt (vgl. auch weitere Publikationen und Erzeugnisse osteuropäischer Aufarbeitungsinitiativen).

Vademecum stammt von der lateinischen Aufforderung "vade mecum!" ("geh mit mir!") und bezeichnet üblicherweise Handbücher, Leitfäden oder Ratgeberliteratur jeder Art. Im vorliegenden Fall steht Vademecum für einen mehrbändigen Leitfaden, der Informationen und Zugangsdaten zu sämtlichen Archiven, Bibliotheken, Forschungseinrichtungen, Internetseiten usw. bündelt, die Dokumente oder Publikationen zur Geschichte der kommunistischen Regimes in Osteuropa aufbewahren oder sich der Aufarbeitung der kommunistischen Diktatur in den betreffenden Ländern widmen. Die Publikationsreihe dient als Orientierungshilfe für Wissenschaftler und Publizisten im jeweiligen Land als auch auf internationaler Ebene. Mit der vorliegenden Veröffentlichung soll darüber hinaus auch der deutsch-ungarische Dialog auf diesem Forschungsgebiet befördert werden.

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur trägt in Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen zur umfassenden Aufarbeitung von Ursachen, Geschichte und Folgen der Diktatur in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und Deutschen Demokratischen Republik (DDR) bei. Zu den zahlreichen Partnern der Bundesstiftung gehört auch das Bürgerkomitee Leipzig, dessen Projekte sie - soweit möglich - finanziell unterstützt. Die Bundesstiftung arbeitet auch eng mit Institutionen im Ausland zusammen und unterstützt die Auseinandersetzung mit den kommunistischen Diktaturen in Ostmitteleuropa (vgl. auch einige Dokumentationen und Publikationen zur Auflösung des Ministeriums für Staatssicherheit und zum Umbruch/"Wende" 1989/90 in der DDR).


Sammlung: Buch
Hersteller: Thomas Klemm, Leipzig
Maße: Höhe: ,7 cm; Länge: 21 cm; Breite: 14,8 cm
Material: Papier
Farbe: Emblem: mehrfarbig,
Aufdruck: schwarz, rotbraun, grün,
Einband: weiß

Autor/Herausgeber: János, M. Rainer
Judit, M. Topits
Mählert, Ulrich
Verlag: Eigenverlag
Erscheinungsjahr: 2005
Erscheinungsort: Budapest
Berlin
Auflage: 1. Ausgabe
Umfang: 109 S.









IMPRESSUM   |   DRUCKEN