Objekt- und Fotodatenbank Online im Museum in der Runden Ecke



Inventar-Nr: F.A.02022
Objekt: Fotografie


Arbeitsraum des Bürgerkomitee Leipzig e.V. in der ehemaligen Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig

Das Foto zeigt den Arbeitsraum des Bürgerkomitee Leipzig im Februar 1990. Der Raum Nr. 127 befindet sich in der 1. Etage im Altbau der ehemaligen Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig (BVfS). Hier fanden seit der Besetzung der BVfS am 04.12.1989 die Verhandlungen mit den Stasioffizieren statt. Heute ist das ehemalige Konferenzzimmer ein Ausstellungsraum in der Außenstelle Leipzig des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (BStU).
Am Fenster stehen mehrere Tische und ein Tresorschrank. Auf einem Schreibtisch steht eine Dose mit weißem selbstklebenden Luckanus Einfassband Nr. 50. In der Abteilung M wurde dieses so genannte "Gänsehaut-Klebeband" zum Einfassen der Karteikarten M 10 verwendet. Die Mitarbeiter verschlossen damit die Seiten der Karteikarte, um so "Aufbewahrungstaschen" herzustellen, in denen sie u.a. die Mikroverfilmungen der geöffneten Briefe aufbewahrte. Die auf diese Weise gespeicherten Schriftproben verwendete sie als Vergleichsmaterial für Fahndungen (Schriftenvergleich).

Die Aufnahme entstand bei einer Begehung des Gebäudes der ehemaligen Bezirksverwaltung Leipzig durch Mitglieder des Bürgerkomitees Leipzig im Frühjahr 1990.


Sammlung: Friedliche Revolution, Stasi-Besetzung
Datierung: 02.1990
Fotograf: Dlugos, GŁnter








IMPRESSUM   |   DRUCKEN