Objekt- und Fotodatenbank Online im Museum in der Runden Ecke



Inventar-Nr: F.A.02073
Objekt: Fotografie


einbehaltene Post in der ehemaligen Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig

Das Foto zeigt übereinander gestapelte Schubladen mit vom Ministerium für Staatssicherheit einbehaltener Post in einem Arbeitsraum der Aktensichtungskommission in der 4. Etage im Neubau des Gebäudes der ehemaligen Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig (BVfS).

Die Schubladen aus einem Karteischrank für Karten im Format DIN A6 enthalten zahlreiche Briefe, die ihren Adressaten nie erreichten, weil sie von der für die Postkontrolle zuständigen Abteilung M des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) konfisziert wurden. Viele der Briefe stammen von DDR-Bürgern und waren an westdeutsche Medien gerichtet. Sie enthielten oftmals nicht mehr als eine Rätselauflösung oder einen Autogrammwunsch (in dieser Schublade u.a. an Howard Carpendale, Rudi Carrell, Toni Marschall und den 1. FC Köln). Weil derartige Kontakte für DDR-Bürger verboten waren, zog die Stasi solche Briefe im Original ein.

Die Aufnahme entstand bei einer Begehung des Gebäudes der ehemaligen Bezirksverwaltung Leipzig durch Mitglieder des Bürgerkomitees Leipzig im Frühjahr 1990.


Sammlung: Friedliche Revolution, Stasi-Besetzung
Datierung: 02.1990
Fotograf: Dlugos, GŁnter








IMPRESSUM   |   DRUCKEN