Objekt- und Fotodatenbank Online im Museum in der Runden Ecke



Inventar-Nr: F.A.02112
Objekt: Fotografie


F 16-Kartei im Archiv der ehemaligen Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig

Auf dem Foto ist ein Arbeitsraum im Archiv (Abteilung XII) in der 6. Etage im Altbau der ehemaligen Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig (BVfS) zu sehen.
Hier stehen die Karteikästen der Zentralen Personenkartei F 16, dem zentralen Datennachweis des Ministeriums für Staatssicherheit zu Personen. Ein F 16-Karteitrog fand Eingang in die Sammlung der Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke".
Hinten an der Wand hängt eine Wandzeitung zum Thema "Antiimperialistische Solidarität", die sich ebenfalls in der Sammlung der Gedenkstätte befindet. Wandzeitungen gab es nicht nur beim Ministerium für Staatssicherheit (MfS). In jeder Schule und jedem Betrieb mussten Wandzeitungen zu politischen Themen (zum Beispiel zum 1. Mai, Frauentag, Tag der Republik, Oktoberrevolution) geführt werden. Versehen mit Losungen und Appellen diente sie ausschließlich Propagandazwecken. Verantwortlich für die ideologisch korrekte Gestaltung der Wandzeitung war ein so genannter Wandzeitungsredakteur bzw. -agitator, der neben aktuellen Zeitungsartikeln der Staatspresse auch auf staatlich herausgegebenes Wandzeitungsmaterial zurückgriff. Im Zuge der Friedlichen Revolution 1989/90 wandelte sich die Wandzeitung vom bloßen Anheften von Zeitungsartikeln zu einer wirklichen Informations- und Meinungstafel.
Auf einem Tisch im Hintergrund steht ein Regal zurm Sortieren der Suchzettel F 10.

Die Aufnahme entstand bei einer Begehung des Gebäudes der ehemaligen Bezirksverwaltung Leipzig durch Mitglieder des Bürgerkomitees Leipzig im Frühjahr 1990.


Sammlung: Friedliche Revolution, Stasi-Besetzung
Datierung: 03.1990
Fotograf: Dlugos, GŁnter








IMPRESSUM   |   DRUCKEN