Objekt- und Fotodatenbank Online im Museum in der Runden Ecke



Inventar-Nr: F.A.02274
Objekt: Fotografie


Bunker der ehemaligen Ausweichführungsstelle des Leiters der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig in Machern

Auf dem Foto ist der linke Lüftergang 1 im Bunker der Ausweichführungsstelle (AFüSt) des Leiters der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig (Bunker bei Machern) zu sehen. Die hier befindliche Anlage war für die Frischluftzirkulation im Bunker zuständig.

Um den Bunker mit Frischluft zu versorgen, wurde die Außenluft durch einen Lüfter in den Bunker gesaugt und durch das Bauwerk bewegt. Je nach Betriebsweise konnte die Luft direkt in den Bunker gespeist oder über das Filtersystem der Lüftungsanlage geleitet werden.

Auf der linken Seite stehen Druckluftflaschen, die der Luftdruckanpassung bei einer Hermetisierung dienten. Durch das erzeugen eines Überdruckes im Bunker, konnte ein Eindringen von kontaminierenden Partikeln verhindern werden. Ebenso stellten die Druckluftbehälter als Frischluftreserve dar.
Im hinteren Teil ist der Schaltkasten für die Lüftung zu erkennen. Auf der rechten Seite stehen Regenerationsfilter, sie sollten neben der Filterung die Luft gleichzeitig mit Sauerstoff anreichern.
Vorn ist ein Filterventilator FV 400/120 zu sehen, das so genannte Notlüfterfahrrad. Bei Stromausfall und gleichzeitigem Ausfall der Netzersatzanlage sollte zum Betrieb der Lüftungsanlage dieser Reservelüfter, angetrieben mittels Muskelkraft durch dieses fest montierte Fahrrad, genutzt werden.


Sammlung: Dokumentation Bunkeranlagen
Datierung: 07.02.1990
Fotograf: Dlugos, GŁnter








IMPRESSUM   |   DRUCKEN