Objekt- und Fotodatenbank Online im Museum in der Runden Ecke



Inventar-Nr: F.A.02259
Objekt: Fotografie


Bunker der ehemaligen Ausweichführungsstelle des Leiters der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig in Machern

Auf dem Foto ist der Gang 6 im Bunker der Ausweichführungsstelle (AFüSt) des Leiters der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig (Bunker bei Machern) zu sehen. Es handelt sich um den Gang, in dem die Feld- und geheime Regierungsvermittlung Wtsch untergebracht war.

Die Fernsprech- oder Feldvermittlung des Bunkers sollte zum Einsatz kommen, wenn die interne Telefonanlage des Bunkers zusammengebrochen wäre. Über Feldfernsprecher konnte der telefonische Kontakt im Bunker und zu einigen Außenobjekten gehalten werden. Ebenfalls konnten sie als Ergänzung des normalen Telefonnetzes genutzt werden.
Im hinteren Teil durch ein Gitter gesichert befand sich die geheime Regierungsvermittlung Wtsch. Diese sowjetische Verschlüsselungstechnik unterlag großer Geheimhaltung und wurde 1989/90 schnellstens abgebaut, so dass heute keine Fotos oder Geräte mehr existieren.

Auf der linken Seite hängt ein Industriewandfernsprecher, der für die interne Nachrichtenübertragung genutzt wurde.
Auf der rechten Seite ist eine Fernsprechvermittlung OB 62 zu erkennen. Die Vermittlung setzte sich aus einem, je nach Gebrauch zusammenstellbaren, Gerätesystem zusammen und konnte auf Kraftfahrzeugen und auch stationär genutzt werden. Die im Bunker installierte Feldvermittlung OB 62 M/20...60 bestand aus drei Arbeitsplatzunterteilen OB 62 M/APu, drei Arbeitsplatzoberteilen OB 62 M/APo und drei Teilnehmerzusätzen, zuzüglich zweier Vielfachfelder und zweier Klinkenumschalter.


Sammlung: Dokumentation Bunkeranlagen
Datierung: 07.02.1990
Fotograf: Dlugos, GŁnter








IMPRESSUM   |   DRUCKEN