Objekt- und Fotodatenbank Online im Museum in der Runden Ecke



Inventar-Nr: 02818
Objekt: Band


Montierband

Das Montierband aus Baumwolle stammt aus der Leipziger Maskierungswerkstatt des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) und wurde für die Herstellung von Perücken benutzt: Aus ihm wurde das "Gerüst" der Perücke hergestellt, die so genannte Bandmontur, die das Haarteil stabiler und strapazierfähiger machte. Nach der Bespannung der Montur mit Stoff, konnte die Perücke geknüpft oder mit einer aufgenähten Tresse (einer Haarfransenschnur) fertig gestellt werden (vgl. eine geknüpfte Perücke und eine Tressenperücken)

Das Montierband ist nur ein Beispiel von vielen aus der reichhaltigen Maskierungswerkstatt, die das Bürgerkomitee Leipzig während der Auflösung des MfS im Winter 1989/90 in der Paul-Heyse-Str. 8 in Leipzig-Schönefeld aufdeckte. In dem als Außenstelle des VEB Wärmegerätewerkes Dresden getarnten Haus wurden zahlreiche weitere Utensilien gefunden. Perücken, falsche Bärte, künstliche modellierbare Hautfalten und weitere Utensilien dienten den Mitarbeitern der Linie VIII (Beobachtung / Ermittlung) zur "Maskierung" (Verkleidung). Auf diese Weise getarnt, sollten die Stasi-Mitarbeiter unerkannt, also "konspirativ", zur "Lösung operativer Aufgaben" beitragen, z.B. bei der Observierung bestimmter Personen im Rahmen von "Operativen Personenkontrollen" (OPK) oder "Operativen Vorgängen" (OV). In der "Operativen Personenmaskierung" (OPM) sah das MfS "ein wirksames Mittel zur besseren Wahrung der Konspiration", deren Einhaltung für jeden verdeckt arbeitenden Stasi-Mitarbeiter oberstes Gebot war (vgl. dazu "Legende"). So schulte die Abteilung VIII ihre Mitarbeiter in den verschiedenen Maskierungstechniken, um diese in die Lage zu versetzen, "sich selbst oder andere Mitarbeiter entsprechend der operativen Aufgaben zu maskieren" (Aus dem Arbeitsplan für den verkürzten Grundlehrgang OPM der Abt. VIII, 1987). Zu dem Lehrgang gehörte auch, dass die Teilnehmer ein "Maskierungsmittel" selbst knüpften.


Sammlung: Personenmaskierung
Datierung: 1970er/80er Jahre
Hersteller: unbekannt
Maße: Band: Breite: ,8 cm;
Gesamt: Gewicht: 83 g
Material: Baumwolle
Farbe: weiß
Verwendung: Herstellen von Perücken, Operative Personenmaskierung




Jede Nutzung der Fotos, auch für private Zwecke, darf nur nach ausdrücklicher Zustimmung des Bürgerkomitees Leipzig e.V. bzw. des jeweiligen Fotografen erfolgen.
ausgedruckt am 20.09.2018